nicht eingeloggt  einloggen

AquaControl

Vorderansicht, Kanäle 1+4 auf Automatik, 6+7 an
Vorderansicht, Kanäle 1+4 auf Automatik, 6+7 an
Innenansicht
Innenansicht

Bis zu 8 Geräte mit einer Gesamtleistungsaufnahme von 800W können hier - gesteuert von einem ATMega32 - manuell bzw. zeitgesteuert ein- und ausgeschaltet werden.

Das Einstellen der Zeiten und die Auswahl der Betriebsart (automatisch oder manuell) wird über ein einfaches Menüsystem durchgeführt. Die jeweiligen Uhrzeiten werden im internen EEPROM abgespeichert und nach einem Stromausfall wieder automatisch geladen. Für jeden Kanal gibt es 2 programmierbare Zeiträume und für jeden Kanal kann ein Standard-Zustand eingestellt werden. So laufen nach einem Stromausfall z.B. die Filter wieder sofort weiter.

8 Schnellwahltasten (grün) schalten den jeweiligen Kanal direkt. Eine Taste (rot) schaltet alle Kanäle ab und verhindert ein versehentliches Wiedereinschalten ("Not-Aus").

Steckerleiste
Steckerleiste

Um Daten mit einem PC auszutauschen besteht noch die Möglichkeit, eine RS232-Verbindung mit AquaControl herzustellen.

Geplant für diesen RS232-Anschluss ist die Nachrüstung mit einem RFM12-Funkmodul, um das System auch per Fernbedienung bedienen zu können. Derzeit steuert das Gerät Filter, Heizung und Beleuchtung von 2 Aquarien.



Letzte Änderung: 2014-11-08 15:00:14
Seite erzeugt in 0.02 Sekunden (5.4 kB)