nicht eingeloggt  einloggen

CamTimer

CamTimer-Platine ohne Gehäuse
CamTimer-Platine ohne Gehäuse

Der CamTimer ist eine kleine Kabel-Fernbedienung für DSLRs. Die derzeit erhältlichen Kabelfernbedienungen sind - wenn sie preiswert sind - nur einfache (mechanische) Schalter ohne Einstellmöglichkeiten, oder sind, wenn man Belichtungszeit, Intervalldauer, Anzahl Aufnahmen etc. einstellen kann, relativ teuer. Darum fiel die Entscheidung, einen solchen Timer einfach selbst zu bauen, dessen Möglichkeiten durch eigene Software quasi beliebig erweitert werden können.

Die kleine Platine wird von einem ATMega32 @ 16MHz bewohnt, der unter dem Display (16x2) sitzt. An der Oberseite mittig befindet sich der 3-polige Anschluss für das Focus- und Shuttersignal, jeweils über einen Optokoppler getrennt (Somit passiert der Kamera im Fehlerfall der Elektronik nichts). Ein Adapterkabel mit 3-poligem ("Stereo"-)Klinkenstecker (2,5mm) verbindet den CamTimer mit einer DSLR (z.B. meiner Canon EOS 700D). Oben links lässt sich noch ein Piezo-Summer anschliessen, der (konfigurierbar) am Ende einer Aufnahmesequenz bzw. als Tastenbestätigung piept. Oben rechts ist der Anschluss für die Stromversorgung und den Ein/Ausschalter. Die 6 Pins links sind für ISP. Rechts neben dem schwarzen Taster ist noch ein Anschluss für den I2C-Bus, mit dem sich z.B. Nachführungen ansteuern lassen (um z.B. einen Stern zu verfolgen oder langsame Schwenks durchzuführen)

Mit einem Drehgeber mit Tastfunktion lassen sich div. Werte einstellen, die jeweils am Display angezeigt werden. U.a.:

Über 4 Tasten wird die eingestellte Sequenz gestartet bzw. die Kamera bedient:

Während einer aktiven Aufnahmesequenz wird im Display der aktuelle Schritt, die restliche Laufzeit des Schritts, sowie die verbleibende Anzahl Aufnahmen angezeigt.



Letzte Änderung: 2014-11-08 15:00:17
Seite erzeugt in 0.007 Sekunden (5.9 kB)