nicht eingeloggt  einloggen

Wii Nunchuk-Adapter

Adapter + Nunchuk
Adapter + Nunchuk
Grossaufnahme
Grossaufnahme

Wer eine Wii hat, hat sicher auch das zusätzliche Steuergerät Namens "Nunchuk". Da dieser Nunchuk und die Wii Remote per I2C kommunizieren, liegt es nahe, diesen für die Steuerung eigener Projekte zu verwenden.

Ein sich hier ergebendes Problem ist jedoch der Spannungsbereich. Die üblichen I2C-Busse meiner und der meisten anderen Robotik-Projekte verwenden 5V als Bus-Spannung; die Wii verwendet 3,3V. Zwar ist es (angeblich) möglich, den Nunchuk auch mit 5V zu betreiben, dies geht jedoch auf Kosten der Lebensdauer. Um dieses Problem zu umgehen, entstand dieser Pegelwandler.

Wii-Remote + Nunchuk + Adapter
Wii-Remote + Nunchuk + Adapter

Ein LM317 regelt die Spannung des "normalen" 5V-I2C-Busses (10-pol. Wannenstecker) auf 3,3V herunter. Klar gibt es platzsparendere Möglichkeiten, die 3,3V zu erzeugen; von den LM317 liegen jedoch genug rum. Geschaltet werden die Datenleitungen durch 2 FETs auf der Platinenunterseite.

Der 3,3V-I2C-Bus kann dann an der gegenüberliegenden Seite am Sub-D-Stecker abgegriffen werden. Der Nunchuk ist natürlich auch noch an einer üblichen Wii Remote verwendbar: Der Original-Stecker wurde ebenfalls mit einem Sub-D-Stecker ausgestattet. So kann er durch einfaches Umstecken problemlos an der Remote oder am Adapter verwendet werden.



Letzte Änderung: 2014-11-08 15:00:45
Seite erzeugt in 0.005 Sekunden (5.5 kB)